Ihre Produktionsdaten
jederzeit und überall. Jetzt loslegen!
Für mehr Transparenz in Ihrer Produktion:
Daten sammeln und zusammenbringen,
auf wichtige Kennzahlen flexibel zugreifen,
bei kritischen Zuständen schnell reagieren.


Kunden und Partner


Blog

3 Maßnahmen, mit denen Sie den Qualitätsfaktor (OEE) in Ihrer Produktion deutlich steigern

Qualitätsfaktor OEE

Mit der Overall Equipment Effectiveness (OEE), zu Deutsch Gesamtanlageneffektivität, erhalten Unternehmen eine verlässliche Kennzahl für die Wertschöpfung einer Anlage. Die OEE zeigt auf einen Blick sowohl die Produktivität als auch die Verluste auf. Mit drei Faktoren – Verfügbarkeit, Leistung, Qualität – erhält die Unternehmensführung Einblicke in vorhandenes, bisher ungenutztes Potential.

Im Rahmen unserer Blog-Reihe zur Gesamtanlageneffektivität betrachten wir die einzelnen Faktoren im Detail und stellen Maßnahmen vor, um die Produktivität einer Anlage, Maschine oder Fertigungs-linie zu erhöhen. In Kombination mit Methoden aus den Lean-Management, beispielsweise SMED, der Wertstromanalyse oder auch dem Demingkreis und unterstützt mit technischem Fortschritt durch die digitale Transformation ergeben sich durch kleine Optimierungsmaßnahmen große Vorteile, die gerade in Zeiten der der Industrie 4.0 den entscheidenden Wettbewerbsvorteil darstellen können. 

Release v1.10.0: Was gibt es Neues in da³vid?

Release v1.10.0 da³vid

Ende Mai wurde das da³vid- Release v1.10.0 fertiggestellt. Neben einer Vielzahl von Bugfixes und Anpassungen unserer Weboberfläche, haben wir auch zwei unserer bereits bekannten Features verbessert.

Welche Features haben wir verbessert?

In diesem Beitrag schauen wir im Detail auf diese beiden Neuerungen und deren Funktionen und geben einen Rückblick über das vergangene Release v1.9.0. 

Wie Sie den Verfügbarkeitsfaktor (OEE) in der Produktion optimieren

Verfügbarkeitsfaktor als Grundlage für eine Verbesserung

In der produzierenden Industrie ist die zuverlässige Fertigung von Qualitätsprodukten in einer vorgegebenen Geschwindigkeit nicht nur das Maß aller Dinge, sondern der entscheidende Wettbewerbsvorteil. In Kombination mit modernen Methoden zur Optimierung des Geschäftsprozesses – man denke hier an Kaizen, die Wertstromanalyse oder den Demingkreis – gilt die Optimierung des Verfügbarkeitsfaktors als Grundlage für eine Verbesserung der unternehmensinternen Prozesse. In diesem Beitrag widmen wir uns der Frage, wie sich in der Produktion der Verfügbarkeitsfaktor (OEE) optimieren lässt.

Qualitätsmanagement in der Produktion durch die Methode des Fischgrätendiagramms

Titelbild

In der modernen Produktion spielt das Qualitätsmanagement eine entscheidende Rolle. Insbesondere mit der fortschreitenden Digitalisierung im Rahmen der Industrie 4.0 und dem IoT ist höchste Qualität entlang der gesamten Produktionskette der entscheidende Wettbewerbsvorteil. Im Rahmen unserer Blog-Reihe haben wir bereits bekannte Methoden zur Qualitätsoptimierung wie Kaizen, die Wertstromanalyse oder den Demingkreis einer genauen Betrachtung unterzogen. Gemeinsam mit Ansätzen wie Poka Yoke oder SMED eignen sich die Methoden hervorragend, um Fehler in der Produktion zu verhindern, Ausschuss zu reduzieren und die Motivation der Mitarbeiter zu fördern. In dem heutigen Teil unserer Blog-Reihe widmen wir uns dem Fischgrätendiagramm, auch Ishikawa-Diagramm genannt. Das Fischgrätendiagramm ist ein gleichfalls einfaches und mächtiges Werkzeug, um Fehlerursachen auf den Grund zu gehen.

mehr